Physiotherapie

Physiotherapie Holdhaus Nord

Schmerzen im Rücken- oder Nackenbereich? Probleme mit dem Knie? Eingeschränkte Beweglichkeit nach einer Operation oder Knochenbruch? Kennen Sie das? In all diesen Fällen und noch vielen mehr hilft die Physiotherapie zurück zu mehr Lebensqualität. Der Heilungsprozess kann durch Physiotherapie immer positiv beeinflusst werden.

Physiotherapie kann aber auch präventiv eingesetzt werden! Bevor die Beschwerden überhaupt auftreten, kann mit klassischer Physiotherapie dagegen angegangen werden. Manchmal genügen bereits wenige Anwendungen, um die eigene körperliche Gesundheit für die Zukunft gewährleisten zu können.

Früher hieß sie einfach „Krankengymnastik„, heute allerdings nennt man sie überwiegend „Physiotherapie“. Die Physiotherapie befasst sich mit der Erhaltung und Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit des Menschen bzw. der Vermeidung von Funktionsstörungen des Bewegungssystems, sowie der Gesundheitserziehung. Die PhysiotherapeutInnen im Holdhaus & Nord – Life Quality Center erheben Defizite im Bewegungsverhalten bzw. im Bewegungsablauf und erstellen auf Basis der ärztlichen Verordnung gemeinsam mit der Patientin bzw. dem Patienten einen Behandlungsplan, um die Defizite nachhaltig zu verbessern, schmerzen zu lindern und die Bewegungsfähigkeit wieder zu optimieren. So unterstützt die Physiotherapie den Weg zurück zu einem möglichst uneingeschränkten Bewegen im normalen Alltag mit hoher Lebensqualität oder den Wiedereinstieg in die sportliche Tätigkeit. Alle PhysiotherapeutInnen im Holdhaus & Nord – Life Quality Center haben jahrelange Erfahrung und etliche Zusatzausbildungen genossen.

Heilgymnastik

Durch spezielle Übungen und Maßnahmen wird die Körperhaltung langfristig und nachhaltig verbessert, die Muskulatur gekräftigt und das Körperbewusstsein gesteigert. Die Heilgymnastik dient beispielsweise in der Orthopädie der Vorbeugung und Beseitigung von Schäden des Haltungs- und Bewegungsapparates.

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie dient in erster Linie dazu, um Funktionsstörungen des Bewegungsapparates zu behandeln. Durch spezielle Handgrifftechniken werden Bewegungsstörungen der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule entdeckt und analysiert. Durch deren Mobilisation werden so Bewegungseinschränkungen behoben und Schmerzen gelindert.

Medizinische Trainingstherapie

Die medizinische Trainingstherapie ist eine therapeutische Maßnahme und kann begleitend oder im Anschluss an die Physiotherapie durchgeführt werden. Sie wird eingesetzt, um die eingeschränkte Bewegungsfreiheit einer Person teilweise oder vollständig wieder herzustellen. Das eingesetzte Therapiemittel ist die Bewegung – also das Training. Dabei kommen Methoden zum Einsatz, welche die Kraft, die Ausdauer und die Koordination steigern.

Verordnung

Für die physiotherapeutische Behandlung ist eine ärztliche Zuweisung notwendig. Lassen Sie sich bitte von Ihrem behandelnden Arzt eine Verordnung für Physiotherapie (oder Einzelheilgymnastik) ausstellen. Wenn Sie über eine Verordnung zur Physiotherapie haben, können Sie einen Teil der Therapiekosten bei der Krankenkasse einreichen und rückverrechnen. Bitte holen Sie unbedingt vor Therapiebeginn die Bewilligung für diese Rückverrechnung mit Ihrer Krankenkasse ein. Für präventive Maßnahmen ist keine Verordnung erforderlich.

Termin vereinbaren:

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.